Suchmaschinenoptimierung Hosting Webhosting Suchmaschinen optimiertes WordPress Hosting

Das Hosting spielt bei der Suchmaschinenoptimierung eines WordPress Blogs keine untergeordnete, sondern eine maßgebliche Rolle. Denn das WordPress Hosting ist mit entscheidend über das Ranking. Diese SEO Faktoren spielen beim Hosting eine Rolle:

Hosting Standort

Sicherlich gibt es ausländische Hoster, die mit günstigen Preisen das Interesse wecken. Doch wenn die Daten in einem Rechenzentrum in den USA liegen, muss man mit entsprechenden Latenzen rechnen. Insbesondere dann, wenn die Zielgruppe sich in Deutschland befindet. Man sollte daher den Hosting Standort an das Land der Zielgruppe ausrichten. Ist man international tätig, kann man das Hosting auf verschiedene Rechenzentren verteilen.

Hosting Verfügbarkeit

Nahezu alle Hoster bieten Hosting Pakete mit einer sehr hohen Verfügbarkeit an. Meist liegt diese bei 99%. Dennoch gibt es gerade kleine, relativ unbekannte Einmann-Hoster, welche zwar mit günstigen Preisen, aber nicht mit hoher Verfügbarkeit glänzen.

Hosting Performance

Neben der Verfügbarkeit ist die Hosting-Performance für die Suchmaschinenoptimierung entscheidend. Insbesondere bei Shared-Webhosting Tarifen kann die Performance deutlich schwanken, da hier zahlreiche Kunden einen Server in Anspruch nehmen. Insbesondere bei Massenhostern wie 1&1 und Strato ist die WordPress Performance in Shared-Hosting Tarifen nicht optimal. Dagegen sind Shared-Webhosting Tarife bei All-Inkl. und Webgo deutlich schneller. Das liegt unter anderem daran, dass dort weitaus weniger Kunden sich einen Server teilen, als es bei 1&1 und Strato der Fall ist.

Hosting Produkte

Die Wahl des richtigen Hosting-Produktes ist entscheidend. Während Shared-Hosting Produkte die breite Masse nutzt und dort vorwiegend Massen an Kunden sich einen Server teilen, bieten andere Hosting Produkte, wie beispielsweise V-Server, Managed V-Server, Managed-Server, Managed Cloud Server, oder Cloud & Root-Server deutlich bessere Performance. Dies bedeutet allerdings auch mehr Erfahrung, bzw. mehr Kosten. Bringt man nicht das fachliche Know-How zur Administration eines Servers mit, sollte man bei der Wahl des Hosting-Produktes auf Managed-Hosting-Produkte ausweichen. Diese Produkte werden, wie der Name es bereits verrät, durch den Hosting-Anbieter administriert und gepflegt.

Welche Hosting Tarife bei welchem Hoster

Ein Blick in unsere Tabelle verrät, bei welchem Hoster welche Hosting-Tarife für gute WordPress Performance stehen.

Webhosting:

Bei Shared Webhosting können wir folgende Hosting Unternehmen  empfehlen:

  • WebGo.de
  • All-Inkl.com

VPS-Server:

Bei VPS-Servern sind wir mit folgenden Hosting-Anbietern zufrieden:

  • 1und1.de
  • Webgo.de

Managed VPS-Server:

Bei Managed VPS-Servern empfehlen wir folgende Hoster:

  • 1und1.de
  • Webgo.de

Managed-Server

Bei Managed-Servern empfehlen wir folgende Hoster:

  • 1und1.de
  • Webgo.de
  • All-Inkl.com

Root-Server

Bei Root-Servern empfehlen wir folgende Hoster:

  • 1und1.de
  • Webgo.de

Neben dem für Suchmaschinen optimierten Hosting ist natürlich auch eine optimierte Applikation entscheidend.